„3 Minuten“ mit ….

16.Jun.2020 | Allgemein

Das Kulturreferat hat die Video-Aktion „3 Minuten“ gestartet – eine Plattform, die der Corona-Krise trotzt. Alle Kulturschaffenden haben hier die Möglichkeit, sich selbst und ihre Kunst in einem drei Minuten dauernden Video vorzustellen.

Diese Videos können im Atelier, Ausstellungsraum, Proberaum, in der Werkstatt, am Schreibtisch oder Arbeitsplatz produziert werden. Als wiederkehrende Elemente sollten enthalten sein: Entstehungsprozess der Arbeiten, Inspirationsquellen und Eigenmotivation.

Die Aktion richtet sich an freischaffende Einzelkünstler/-innen aus Ingolstadt bzw. mit dem Schwerpunkt ihrer Tätigkeit in Ingolstadt (aus Musik, bildender Kunst, Theater, Literatur).

 

Das erste Video auf der Plattform stammt von Beate Diao.

„Ich habe bei der Aktion mitgemacht, weil ich die Idee eigentlich gut finde, das kreative Potential der Stadt online zu präsentieren“, sagt die Leiterin der Kinder- und Jugendkunstschule KUNST UND KULTUR BASTEI e.V. sowie 2. Vorsitzende des BBK Obb. Nord und Ingolstadt.

 

„Jeder, der mitmacht, kann sein Video ja auch für seinen eigenen medialen Auftritt nutzen. Dass es dafür eine Aufwandsentschädigung von 500 Euro gibt, finde ich gut, da natürlich ein größerer Zeitaufwand damit verbunden ist, die Videos zu drehen und zu schneiden.“ 

 

Sie selbst habe die Aufnahmen mit ihrem Handy gemacht und das Video selbst geschnitten.

„Am Anfang hätte ich es besser gefunden, wenn ein professionelles Team die Videos für die Künstler/-innen gedreht hätte. Nach der Veröffentlichung der ersten Videos fand ich aber gerade die persönliche Note und die sehr unterschiedliche Umsetzung der verschiedenen Künstler/-innen doch sehr erfrischend und sympathisch.“

 

 

Christina Diederichs, Kulturreferat, sagt über die Beweggründe für die Initiierung der Video-Aktion „3 Minuten“: „Jetzt, wo Auftritte nicht möglich sind, wollen wir unsere regionalen Künstler unterstützen und ihnen auf dieser Plattform die Möglichkeit bieten, sich einem breiten Publikum zu präsentieren.“

Nicht zuletzt wolle man auch zeigen – sagt sie -, welch breites Spektrum die Kulturszene in Ingolstadt besitzt.

Hier geht es zu den „3 Minuten“ Videos.

Habt auch ihr Lust, euer Video zu produzieren? Dann bewerbt euch per E-Mail an: kulturreferat@ingolstadt.de. Stellt euch kurz vor und erbringt den Nachweis einer freischaffenden Tätigkeit.

 

 

Bild: Intro „3 Minuten“ Kulturamt Ingolstadt

Stop Racism!

Stop Racism!

Basement Performing Arts Tanzstudio setzen mit ihrem Video ein Zeichen gegen Rassismus

mehr lesen
Wissen in Bewegung

Wissen in Bewegung

Welche Anliegen trägt die Kultur- und Kreativwirtschaft an die Zusammenarbeit mit Hochschulen heran?
Welchen Beitrag können die Wissenschaften für Kunst und Kultur leisten?

Online-Dialogforum am Freitag, 05.06.2020

mehr lesen
The Musician

The Musician

Bernhard Hollinger: Ingolstadt, Amsterdam, New Orleans, Berlin

In dieser Videodokumentation erfahrt ihr, wie der vielschichtige Künstler zur Musik kam und was für ihn Antrieb, Inspiration und prägende Erlebnisse sind

mehr lesen
Interviews im Kulturkanal

Interviews im Kulturkanal

Kulturreferent Gabriel Engert über die städtische Kultur in der Coronakrise und Theaterintendant Knut Weber über die Zwangspause des Stadttheaters

mehr lesen
Wir sagen Danke

Wir sagen Danke

Ihr alle habt das Live-Stream Festival am 22. Mai möglich gemacht und ein bisher nicht da gewesenes Zeichen für Zusammenspiel und zugleich Diversität der regionalen Musiklandschaft gesetzt. Gemeinsam!

mehr lesen